Menü

Der besondere Film

Unser Filmkunstfenster in der Camera am Holzberg


Spielzeiten

Montag

05.11.

Mittwoch

14.11.

20.15 Uhr 18.00 Uhr

Inhalt:

Für den hitzköpfigen Misanthrop Marco läuft es gerade gar nicht gut. Nicht nur kriselt es in seiner Ehe, auch beruflich sieht es düster aus. Nachdem der Kotrainer einer Basketballmannschaft völlig frustriert während eines Spiels ausrastet, wird er rausgeworfen. Er betrinkt sich und baut einen Autounfall. Als "Strafe" dafür soll er ein Team geistig behinderter Menschen trainieren. Die Aufgabe stellt ihn vor ungeahnte Herausforderungen und Marco lernt die Welt mit ganz neuen Augen kennen.

Quelle: Blickpunkt Film


Spielzeiten

Montag

19.11.

Mittwoch

28.11.

20.15 Uhr

 

18.00 Uhr
(Roxy Lichtspiele)

Inhalt:

Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden.

Quelle: verleih


Spielzeiten

Montag

03.12.

Mittwoch

12.12.

20.15 Uhr 18.00 Uhr

Inhalt:

Schorsch ist Gärtner in einer bayerischen Kleinstadt und schuftet täglich in seinem Betrieb, der kurz vor der Pleite steht. Er redet nicht gern und auch nicht viel. Hat er nie. Die Ehe mit seiner Frau ist längst entzaubert und zu allem Überfluss möchte seine Tochter jetzt auch noch an die Kunstakademie. "Ein solcher Schmarrn!" ist alles, was Schorsch dazu einfällt. Nur über den Wolken, in seinem klapprigen Propeller-Flugzeug, einer alten Kiebitz, fühlt sich Schorsch wirklich frei. Doch dann missfällt dem Chef des lokalen Golfplatzes, den Schorsch angelegt hat, der Grünton des Rasens und Schorsch bleibt auf seiner Rechnung sitzen. Als der Gerichtsvollzieher kurz darauf sein geliebtes Flugzeug pfänden will, setzt sich Schorsch in die Kiebitz, packt den Steuerknüppel und fliegt einfach davon. Ohne zu wissen, wohin. Es beginnt eine Reise, die ihn an ungekannte Orte führt, voller skurriler und besonderer Begegnungen - und mit jedem Start und jeder Landung öffnet der Gärtner ganz langsam sein Herz wieder für das, was man eine Ahnung von Glück nennt... (Quelle: Verleih)